LOIM tube

    Eiswürfel, brennende Holzscheite und der Weg zu Netto-Null: Folge 2

    Eiswürfel, brennende Holzscheite und der Weg zu Netto-Null: Folge 2

    Unserer Ansicht nach lassen sich einige der besten Netto-Null-Chancen bei Unternehmen ausfindig machen, deren aktuelle Emissionen sie von kohlenstoffarmen Strategien eigentlich ausschliessen würden. Ihre Massnahmen zur Einhaltung von Emissionszielen deuten jedoch darauf hin, dass sie sich auf realistische Dekarbonisierungspfade begeben haben.

    Wir bezeichnen diese Chancen des Übergangs als „Eiswürfel“, weil ihre Fortschritte bei der Emissionsreduktion zur Abkühlung der Wirtschaft beitragen. In direktem Gegensatz dazu stehen die grossen Verschmutzer, die keine offensichtlichen Pläne zur Dekarbonisierung haben. Diese bezeichnen wir als Übergangsrisiken oder „brennende Holzscheite“. Sie unternehmen nichts, um den Übergang voranzutreiben, und werden auf dem Weg zu Netto-Null wohl zu den Verlierern zählen.

    In der zweiten Folge unserer neuen Podcast-Reihe über Eiswürfel, brennende Holzscheite und den Weg zu Netto-Null unterhält sich Thomas Höhne, Head of Sustainability Research, mit einem solchen „Eiswürfel“. Alstoms Vizepräsidentin für Nachhaltigkeit und CSR, Cécile Texier, erläutert, wie Alstom1 den Übergang zu Netto-Null angeht und was das Unternehmen vor dem Hintergrund der Klimawende für die Zukunft plant.            

    Thomas Höhne, Head of Sustainability Research: „Bei Lombard Odier haben wir eine Kennzahl entwickelt, die wir „impliziter Temperaturanstieg“ nennen. Damit schauen wir nicht nur auf das aktuelle Emissionsniveau eines Unternehmens, sondern auf seine voraussichtliche Emissionsentwicklung und deren Übereinstimmung mit den Zielen des Übereinkommens von Paris.

    „Einer dieser Eiswürfel ist nach unseren Bewertungen Alstom – eines jener Unternehmen, das offensichtlich mit seinen Emissionen so umgeht, wie wir es gerne im gesamten Sektor sähen. Darüber hinaus würden wir Alstom auch als Beispiel für einen sogenannten Lösungsanbieter erachten, d.h. einen Anbieter von Produkten, die möglicherweise gefragt sind und die Klimawende in der gesamten Wirtschaft beschleunigen werden.“

    Cécile Texier, Vizepräsidentin für Nachhaltigkeit und CSR bei Alstom: „Vor mehr als zehn Jahren haben wir damit begonnen, ökologische, soziale und ethische Aspekte in unsere Unternehmensstrategie, unsere Ziele, unsere Arbeitsweisen und unser tägliches Handeln zu integrieren.

    „Wir waren nämlich davon überzeugt, dass dies den langfristigen Erfolg für das Unternehmen bringen wird. Man minimiert Abfall, bindet Mitarbeitende und externe Partner ein, gründet Partnerschaften mit Gemeinschaften, managt Risiken und schützt seinen Ruf. Dies bringt schliesslich langfristige Vorteile für das Unternehmen, für Mitarbeitende, für unsere Kunden und deren Passagiere sowie für die Gesellschaft insgesamt.“

    Um mehr über Eiswürfel, brennende Holzscheite und den Weg zu Netto-Null in Erfahrung zu bringen, hören Sie sich die vollständige Folge weiter unten an.

     

    Die drei wichtigsten Erkenntnisse für Anleger

    • Der Mobilitätssektor spielt bei der Bekämpfung des Klimawandels eine entscheidende Rolle. Etwa 25% der weltweiten CO2-Emissionen stammen aus dem Verkehrssektor. 
    • In Europa ist es laut Schätzungen von Alstom möglich, bis zum Jahr 2035 bis zu 6’000 Dieselzüge zu ersetzen oder umzurüsten. 
    • Alstom will bis zum Jahr 2025 seinen Strombedarf komplett aus erneuerbaren Energiequellen decken.

     

    Quellen

    [1] Any reference to a specific company or security does not constitute a recommendation to buy, sell, hold or directly invest in the company or securities. It should not be assumed that the recommendations made in the future will be profitable or will equal the performance of the securities discussed in this document

    Wichtige Hinweise.

    Dieser Podcast ist eine Marketingmitteilung und wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A., einer Aktiengesellschaft (SA) mit Sitz in Luxemburg und eingetragenem Sitz in 291, route d'Arlon, 1150 Luxemburg, herausgegeben, die von der CSSF als Verwaltungsgesellschaft im Sinne der EU-Richtlinie 2009/65/EG in ihrer geänderten Fassung und im Sinne der EU-Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) zugelassen ist und beaufsichtigt wird. Der Zweck der Verwaltungsgesellschaft ist die Errichtung, Vermarktung, Verwaltung, das Management und der Vertrieb von luxemburgischen und ausländischen OGAW, alternativen Investmentfonds („AIFs") und anderen regulierten Fonds, kollektiven Anlagevehikeln oder anderen Anlageinstrumenten sowie das Anbieten von Portfoliomanagement und Anlageberatung.
    Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) ist ein Markenname.
    Dieser Podcast wird ausschliesslich zu Informationszwecken bereitgestellt und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder einer Dienstleistung dar. Er ist nicht für den Vertrieb, die Veröffentlichung oder die Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen ein solcher Vertrieb, eine solche Veröffentlichung oder Verwendung unrechtmässig wäre. Dieser Podcast enthält keine personalisierten Empfehlungen oder personalisierte Beratung und ersetzt keinesfalls eine professionelle Beratung zu Anlagen in Finanzprodukten. Investitionen sind einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt. Bevor ein Anleger eine Transaktion eingeht, sollte er die Eignung einer Transaktion für seine besonderen Umstände sorgfältig prüfen und, falls erforderlich, unabhängige professionelle Beratung in Bezug auf Risiken sowie rechtliche, regulatorische, kreditrechtliche, steuerliche und buchhalterische Konsequenzen einholen. Vergangene Wertentwicklungen sind keine Garantie für aktuelle oder zukünftige Erträge, und der Anleger kann weniger zurückerhalten, als er investiert hat. Dieser Podcast ist Eigentum von LOIM und wird den Empfängern ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch überlassen. Er darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von LOIM nicht (ganz oder teilweise) reproduziert, übertragen, verändert oder für andere Zwecke verwendet werden. Der Inhalt dieses Podcasts richtet sich an Personen, die versierte Anlageprofis sind und die entweder zur Tätigung von Geschäften an den Finanzmärkten zugelassen oder reguliert sind oder bei denen sich LOIM vergewissert hat, dass sie hinsichtlich der in diesem Dokument beschriebenen Anlagegeschäfte über die erforderlichen Fachkenntnisse und die nötige Erfahrung verfügen, und von denen LOIM die Zusicherung erhalten hat, dass sie in der Lage sind, ihre eigenen Anlageentscheidungen zu treffen und die mit den in diesem Podcast beschriebenen Anlagen verbundenen Risiken zu verstehen, sowie an weitere Personen, die nach dem ausdrücklichen Ermessen von LOIM als geeignete Empfänger dieses Podcasts infrage kommen. Falls Sie keiner der oben beschriebenen Personengruppen angehören, möchten wir Sie bitten, dieses Dokument an LOIM zurückzugeben oder es zu vernichten, und wir raten Ihnen dringend davon ab, sich auf seinen Inhalt zu verlassen oder die in diesem Podcast beschriebenen Angelegenheiten in Bezug auf Anlagen in irgendeiner Weise zu berücksichtigen. Ferner sollten Sie diesen Podcast nicht an andere Personen übermitteln. Dieser Podcast gibt die Meinungen von LOIM zum Datum der Veröffentlichung wieder. Die hierin enthaltenen Informationen und Analysen basieren auf Quellen, die als zuverlässig erachtet werden.
    LOIM leistet jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Genauigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Podcast enthaltenen Informationen und haftet nicht für Verluste oder Schäden, die aus der Nutzung dieses Podcasts entstehen. Alle Informationen und Meinungen sowie die angegebenen Preise können sich ohne Vorankündigung ändern. Weder das vorliegende Dokument noch Kopien davon dürfen in die USA, in die Gebiete unter der Hoheitsgewalt der USA oder in die der Rechtsprechung der USA unterstehenden Gebiete versandt, dorthin mitgenommen, dort verteilt oder an US-Personen bzw. zu deren Gunsten abgegeben werden. Als US-Person gelten zu diesem Zweck alle Personen, die US-Bürger oder -Staatsangehörige sind oder ihren Wohnsitz in den USA haben, alle Personengesellschaften, die in einem Bundesstaat oder Gebiet unter der Hoheitsgewalt der USA organisiert sind oder bestehen, alle Kapitalgesellschaften, die nach US-amerikanischem Recht oder dem Recht eines Bundesstaates oder Gebiets, das unter der Hoheitsgewalt der USA steht, organisiert sind, sowie alle in den USA ertragssteuerpflichtigen Vermögensmassen oder Trusts, ungeachtet des Ursprungs ihrer Erträge.
    Quelle der Zahlen: Sofern nicht anders angegeben, wurden die Zahlen von LOIM erstellt.
    Obwohl bestimmte Informationen aus als zuverlässig erachteten öffentlichen Quellen stammen, können wir ohne unabhängige Überprüfung weder die Richtigkeit noch die Vollständigkeit aller aus öffentlichen Quellen verfügbaren Informationen garantieren.
    Die in diesem Dokument geäusserten Ansichten und Einschätzungen dienen ausschliesslich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung von LOIM zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren dar. Die Ansichten und Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Podcasts aktuell und können sich ändern. Sie sollten nicht als Anlageberatung ausgelegt werden.
    Ohne vorherige Zustimmung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. darf kein Teil dieses Materials (i) kopiert, fotokopiert oder in irgendeiner Form und mit irgendwelchen Mitteln vervielfältigt oder (ii) an Personen verteilt werden, die nicht Mitarbeitende, leitende Angestellte, Direktoren oder Bevollmächtigte des Empfängers sind. In Luxemburg gilt dieses Material als Werbematerial; es wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. genehmigt, die von der CSSF zugelassen wurde und deren Aufsicht unterstellt ist.
    ©2022 Lombard Odier IM. Alle Rechte vorbehalten.