investment viewpoints

    Anlagen in privaten Krediten als Antriebsfaktor im Kampf gegen den Klimawandel

    Anlagen in privaten Krediten als Antriebsfaktor im Kampf gegen den Klimawandel
    Adriana Becerra Cid - Research Analyst

    Adriana Becerra Cid

    Research Analyst

     

     

    Gut zu wissen:

    • COP26 hat verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass Anleger und Unternehmen zügig handeln, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. Die Verpflichtungen zur Dekarbonisierung wurden forciert, aber es bedarf noch weiterer Fortschritte 

    • Wir glauben, dass es beträchtliche Chancen gibt, um den Übergang auf Netto-Null durch private und öffentliche Märkte voranzutreiben. Die Vielseitigkeit von lösungsorientierten Privatkrediten kann bei der Beschleunigung des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen, resilienten Wirtschaft eine wesentliche Funktion einnehmen

    • LOIM Sustainable Private Credit bietet Gelegenheiten, um lösungsorientiertes Kapital für innovative Unternehmen zu beschaffen, die Finanzierungen zur Stärkung ihrer Geschäftsaktivitäten benötigen, um den Übergang auf Netto-Null voranzutreiben   

     

    Der COP26-Klimagipfel hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, das Bewusstsein der Anleger für die Realität zu schärfen, mit der unsere Welt zu tun haben wird, wenn wir nicht schnell handeln und die CO2-Emissionen weltweit verringern. Er hat aber auch die vielen Chancen aufgezeigt, die sich Anlegern bieten, wenn sie in die Kraft der Natur investieren und von dieser profitieren möchten. 

    „Aus wissenschaftlicher Sicht ist noch nicht alles verloren“, so Professor Johan Rockström, der die neun planetaren Grenzen, d.h. ökologischen Schwellenwerte für die Menschheit, die kürzlich durch den Netflix-Dokumentarfilm „Breaking Boundaries“ einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt wurden, entwickelt hat.

    Anlässlich der Zero-Hour Sessions, einer von Lombard Odier während des COP26-Klimagipfels ins Leben gerufenen Veranstaltung, wies Rockström mit Nachdruck darauf hin, dass unser Planet, bei dem es sich um „ein komplexes, anpassungsfähiges, sich selbst regulierendes biophysikalisches System“ handelt, Kipppunkte aufweist, die bei Auslösung ein „sich selbst verstärkendes Abdriften in die falsche Richtung“ verursachen. 

    Die Stabilität unseres Planeten und die von ihm unterstützen Wirtschaftsaktivitäten hängen davon ab, dass die Menschen diese wissenschaftlich belegten Schwellenwerte einhalten und nicht die Grenzen der „Sperrzonen“ jenseits davon verletzen. Allerdings haben wir bereits vier dieser Grenzen durchbrochen, nämlich in Bezug auf Giftmüll, Luftverschmutzung, übermässigen Süsswasserverbrauch und Verschmutzung durch Agrochemikalien. Mittlerweile befinden wir uns auf bestem Wege, eine kritische fünfte Grenze zu überschreiten: die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 °C über vorindustriellen Niveaus.

    Der Internationalen Energieagentur (IEA) zufolge wurde durch die am COP26-Gipfel eingegangenen Verpflichtungen der erwartete weltweite Temperaturanstieg immerhin von 2,7 °C auf 1,8 °C1 gesenkt. Allerdings bedarf es unbedingt weiterer politischer Impulse für eine echte Dekarbonisierung der gesamten Wirtschaft, und wir müssen die Ressourcen des privatwirtschaftlichen Sektors mobilisieren, um die Emissionen ausreichend senken zu können. Der Finanzierungsbedarf für eine globale Ausrichtung auf Netto-Null wird für das kommende Jahrzehnt auf USD 32 Billionen2 geschätzt.

     

     

    Neue Chancen und Risiken

    Die Dekarbonisierung der gesamten Wirtschaft zieht neue Variablen nach sich, die es bei der Bewertung risikobereinigter Renditen zu berücksichtigen gilt, denn zunehmend wirken sich übergangsspezifische, physische und haftungsbedingte Risiken auf die Rentabilität und Bewertung von Unternehmen aus:

    •    Zu den Übergangsrisiken gehören die Änderung der Nachfrage klimabewusster Verbraucher, die Fähigkeit der Unternehmen zur Emissionsreduktion und die Auswirkungen höherer Kohlenstoffkosten und strengerer Regulierung
    •    Das physische Risiko erstreckt sich auf Schäden, die durch häufigere Extremwetterereignisse und die damit verbundene Verschlechterung von Ernteerträgen sowie weniger produktive Arbeitskräfte entstehen
    •    Unter dem Haftungsrisiko versteht man die historische Verantwortung von Unternehmen und Staaten für den Klimawandel sowie die Kosten der Abschwächung und Anpassung 

     

    Drei Kategorien von Klimarisiken für Anleger 
     

    Three-categories_DE_765px.jpg

    Quelle: LOIM, per Dezember 2021.

     

    Vorausschauende Anleger können börsennotierte Unternehmen und Unternehmen in Privatbesitz ausfindig machen, mit denen sich einerseits das Klimarisiko mindern lässt und andererseits die aus dem Übergang erwachsenden Chancen genutzt werden können. Nach Meinung von Lombard Odier bieten sich beträchtliche Chancen, um den Übergang auf Netto-Null über die Aktien- und Anleihenmärkte, aber auch die privaten Märkte voranzutreiben. Privates Beteiligungskapital wird schon jetzt weithin für nachhaltige Finanzierungen eingesetzt; wir glauben, dass die Vielseitigkeit lösungsorientierter privater Kredite für einen beschleunigten Übergang zu einer kohlenstoffarmen und resilienten Wirtschaft eine wichtige Funktion einnehmen kann. 

     

    Gelegenheiten im Bereich der privaten Fremdfinanzierungen für den Übergang auf Netto-Null
     

    TNZ-opportunities_DE_765px.jpg

    Quelle: LOIM, per Dezember 2021.

     

    Klimaverpflichtungen

    Die Kräfte, die den Übergang auf Netto-Null vorantreiben, stehen eindeutig fest. Der COP26-Klimagipfel lieferte weitere Hinweise auf politische und soziale Kipppunkte, die eine verstärkte Verpflichtung gegenüber den im Pariser Abkommen festgelegten 1,5 °C rechtfertigen. Der Privatsektor liefert schon jetzt neue Lösungen, um eine gewinnbringende Anpassung und Emissionsreduktion sicherzustellen und zugleich die Resilienz zu erhöhen. Rahmenbedingungen wie die von Rockström entwickelten planetaren Grenzen bieten einen Anhaltspunkt für Anleger auf der Suche nach Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle anpassen, um auch in einer von Nachhaltigkeit geprägten Zukunft rentabel wirtschaften zu können.

    „Die Richtung ist glasklar“, meinte Rockström. „Die Frage ist: Können wir schnell genug handeln, um eine sichere Landung in einem nachhaltigen Entwicklungsraum für die Menschheit hinzubekommen?“

    Ein Grossteil der Antwort findet sich in den Massnahmen der Realwirtschaft, in der Privatkredite unabdingbar sind, um eine zusätzliche Wirkung im grossen Stil zu erzielen.

     

    Die Lösung LOIM Sustainable Private Credit

    Mithilfe unserer Expertise im Bereich der Privatkredite in Kombination mit unserem Sustainable Investment Research, Strategy and Stewardship Team haben wir eine Infrastruktur geschaffen, mit der wir Möglichkeiten zur Kreditvergabe an Unternehmen prüfen können, die Finanzierungen zur Stärkung ihrer Geschäftsaktivitäten benötigen, um den Übergang auf Netto-Null voranzutreiben. 

    Das Private-Credit-Team ist in Finanzierungskreisen als Partner bekannt, an dem man nicht vorbeikommt, wenn es darum geht, massgeschneiderte Unternehmensfinanzierungen mit Ausrichtung auf das Übergangsthema innerhalb eines kürzeren zeitlichen Rahmens zu erlangen. 

    Die dem Team offenstehenden Chancen reichen z.B. von Kreditfinanzierungen, um ein Unternehmen bei der Entwicklung von Batterielösungen zur Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien zu unterstützen, damit dieses einen Vertrag mit einem Tier-1-Stromversorger erfüllen kann, bis hin zur Refinanzierung eines Solar- und Biogasunternehmens, das mehr Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt als zwei Kohlekraftwerke zusammengenommen. Bei den Darlehen handelt es sich überwiegend um vorrangig besicherte Strukturen, die nicht den Risiken ausgesetzt sind, die mit neuen Technologien oder anderen Initiativen in der Frühphase einhergehen. Letztere eignen sich eher für Private-Equity- oder Risikokapitalgeber. 

    Als nachhaltiger Manager von Private Assets ist LOIM verpflichtet, seinen Partnern nicht nur Kapital zur Verfügung zu stellen, sondern auch einen Beitrag zur gegenseitigen Wertschöpfung zu leisten, indem Einfluss auf das Verhalten und die Aktivitäten von Unternehmen genommen wird. Unser Expertenteam kann expandierende Unternehmen unterstützen, damit diese verschiedene Herausforderungen bewältigen können, indem es Beratung und technischen Support bietet, um z.B. eine Anpassung an die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, die Transparenz wichtiger Leistungsindikatoren und das Management von ESG-Risiken zu gewährleisten. Wir führen mit unseren Partnern aufseiten der Anleger und der für Anlagen infrage kommenden Unternehmen aktive Gespräche über die Themen Stewardship und Engagement.

     

    Quellen

    IEA (November 2021)

    Wichtige Informationen.

    NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN

    Dieses Dokument wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. herausgegeben, einer in Luxemburg ansässigen Aktiengesellschaft mit Sitz an der Route d’Arlon 291 in 1150 Luxemburg, die von der Luxemburger Finanzmarktaufsichtsbehörde, („CSSF“), als Verwaltungsgesellschaft im Sinne der EU-Richtlinie 2009/65/EG in der jeweils geltenden Fassung und der EU-Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD-Richtlinie) zugelassen wurde und deren Aufsicht unterstellt ist. Geschäftszweck der Verwaltungsgesellschaft ist die Errichtung, Vermarktung, Administration, Verwaltung und der Vertrieb von luxemburgischen und ausländischen OGAW, alternativen Investmentfonds („AIF“) sowie anderen regulierten Fonds, kollektiven und sonstigen Anlagevehikeln sowie das Angebot von Portfolioverwaltungs- und Anlageberatungsdiensten.
    Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) ist ein Markenzeichen.
    Dieses Dokument wird ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder einer Dienstleistung dar. Es darf nicht in Rechtsordnungen verbreitet, veröffentlicht oder genutzt werden, in denen eine solche Verbreitung, Veröffentlichung oder Nutzung rechtswidrig wäre. Dieses Dokument enthält keine personalisierte Empfehlung oder Beratung und ersetzt keinesfalls eine professionelle Beratung zu Anlagen in Finanzprodukten. Anleger sollten vor Abschluss eines Geschäfts die Angemessenheit der Investition unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Umstände sorgfältig prüfen und gegebenenfalls einen unabhängigen Fachberater hinsichtlich der Risiken und etwaiger rechtlicher, regulatorischer, finanzieller, steuerlicher und buchhalterischer Auswirkungen konsultieren. Dieses Dokument ist Eigentum von LOIM und wird den Empfängern ausschließlich zum persönlichen Gebrauch überlassen. Es darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von LOIM weder ganz noch auszugsweise vervielfältigt, übermittelt, abgeändert oder für einen anderen Zweck verwendet werden. Dieses Dokument gibt die Meinungen von LOIM zum Datum seiner Veröffentlichung wieder.
    Weder das vorliegende Dokument noch Kopien davon dürfen in die USA, in die Gebiete unter der Hoheitsgewalt der USA oder in die der Rechtsprechung der USA unterstehenden Gebiete versandt, dorthin mitgenommen, dort verteilt oder an US-Personen bzw. zu deren Gunsten abgegeben werden. Als US-Person gelten zu diesem Zweck alle Personen, die US-Bürger oder Staatsangehörige sind oder ihren Wohnsitz in den USA haben, alle Personengesellschaften, die in einem Bundesstaat oder Gebiet unter der Hoheitsgewalt der USA organisiert sind oder bestehen, alle Kapitalgesellschaften, die nach US-amerikanischem Recht oder dem Recht eines Bundesstaates oder Gebiets, das unter der Hoheitsgewalt der USA steht, organisiert sind, sowie alle in den USA ertragssteuerpflichtigen Vermögensmassen oder Trusts, ungeachtet des Ursprungs ihrer Erträge.
    Datenquelle: Sofern nicht anders angegeben, wurden die Daten von LOIM aufbereitet.
    Obwohl gewisse Informationen aus als verlässlich geltenden öffentlichen Quellen stammen, können wir ohne eine unabhängige Prüfung die Genauigkeit oder Vollständigkeit aller aus öffentlichen Quellen stammenden Informationen nicht garantieren.
    Die in diesem Dokument geäußerten Ansichten und Einschätzungen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung von LOIM zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren dar. Die Ansichten und Einschätzungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt dieses Dokuments und können sich ändern. Sie sind nicht als Anlageberatung zu verstehen.
    Dieses Material darf ohne vorherige Genehmigung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. weder vollständig noch auszugsweise (i) in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln kopiert, fotokopiert oder vervielfältigt oder (ii) an Personen abgegeben werden, die nicht Mitarbeiter, leitende Angestellte, Verwaltungsratsmitglieder oder bevollmächtigte Vertreter des Empfängers sind. ©2022 Lombard Odier IM. Alle Rechte vorbehalten.