white papers

Investitionen in das demografische Defizit

Investitionen in das demografische Defizit
Henk Grootveld - Head of Trends Investing

Henk Grootveld

Head of Trends Investing
Pascal Menges - Head of Equity Investment Process and Research, Client Portfolio Manager

Pascal Menges

Head of Equity Investment Process and Research, Client Portfolio Manager

Der Babyboom nach dem Zweiten Weltkrieg führte zu einem Anstieg der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter, auch als „demografische Dividende“ bekannt. Dieser einzigartige Rückenwind für die Wirtschaft ist mittlerweile abgeflaut – die Windrichtung beginnt sich sogar zu drehen. Ein demografisches Defizit wird weitreichende Folgen haben, die auch eine Reihe potenzieller Wachstumschancen bieten.

Wir schätzen, dass der kombinierte Effekt des Eintritts der Babyboomer in das Berufsleben, der Zunahme der Frauen, die einer bezahlten Tätigkeit nachgehen, und der Wirkung des Outsourcings in die sich öffnenden Volkswirtschaften in China und Osteuropa 10–20% zum jährlichen Wachstum der Zahl der verfügbaren Arbeitskräfte in den westlichen Volkswirtschaften beigetragen hat. Dies hat den Gesellschaften im Westen eine wachsende Wirtschaft beschert, die durch geringe Inflationsraten sowie relativ erschwingliche Renten- und Gesundheitskosten gestützt wurde. Doch diese Ära liegt hinter uns. Wir haben bereits den Kipppunkt überschritten, ab dem die arbeitende Bevölkerung nicht weiter wächst, sondern nach unseren Schätzungen beginnt, um jährlich 4–5% zu schrumpfen.

Das demografische Defizit stellt Regierungen und Gesellschaften vor eine Reihe von Herausforderungen, die besser heute als morgen bewältigt werden müssen. Ohne eine Rentenreform werden die von den meisten Regierungen gewährten umlagefinanzierten Renten unbezahlbar werden. Dies gilt auch für unser Gesundheitssystem. Hier wären eine digitale Modernisierung und eine stärkere Fokussierung auf Prävention von Vorteil. Wir müssen auch darüber nachdenken, wie wir ältere Menschen besser in die Arbeitswelt integrieren und Altersdiskriminierung bekämpfen können.

Die Situation weist bedrohliche Aspekte auf, aber auch einige potenzielle Wachstumschancen, die interessant wirken. Einerseits sind wir fest davon überzeugt, dass die alternde Gesellschaft die Inflation wieder in den Fokus rücken wird; die Zentralbanken, Regierungen, Unternehmen und Anleger müssen sich entsprechend anpassen und vorbereiten. Andererseits erfordert die notwendige Erweiterung in der primären, häuslichen, Langzeit- und Palliativpflege, wie sie von den Vereinten Nationen im Rahmen der von ihr ausgerufenen Dekade des gesunden Alterns empfohlen wird, erhebliche Investitionen. Dies ist eine Situation, in der Anleger dazu beitragen können, Vermögenswerte aufzubauen, die sowohl der Gesellschaft nutzen als auch Anlagerenditen generieren können. Gleiches gilt für Unternehmen, die sich auf Technologien und Geräte im Gesundheitssektor konzentrieren, welche die Bedürfnisse der heutigen Rentnergeneration abdecken. Diese können von bezahlbaren Hörgeräten über nahtlose Pflegelösungen bis hin zu Hilfsmitteln bei Inkontinenz reichen.

Die fast unumgängliche Notwendigkeit einer Rentenreform, die umlagefinanzierte Renten, wie sie von Regierungen gewährt werden, durch kapitalgedeckte leistungsorientierte Renten ersetzt, wird einen Wachstumsschub bei Privatunternehmen auslösen, die Rentenprodukte und -beratung sowie Anlagelösungen oder Lebensversicherungen anbieten. Zudem wird das unvermeidliche Hinausschieben des gesetzlichen Rentenalters diesen Unternehmen einen weiteren Wachstums- und potenziellen Risikoabbau-Boom bescheren. Da wir uns noch in einer frühen Phase der Digitalisierung unseres Gesundheitssystems befinden, blühen allerorten neue Ideen und Technologien auf, die eine bessere Pflege zu geringeren Kosten ermöglichen könnten. Wie beim E-Commerce Ende der 1990er Jahre sind noch keine eindeutigen Gewinner in Sicht, sodass hier ein trendbasierter Anlageansatz sehr nützlich ist.

Unsere Golden Age-Strategie investiert in diese langfristigen Alterungstrends. Golden Age investiert in Unternehmen, die von den notwendigen Rentenreformen und dem Digitalisierungstrend im Gesundheitswesen profitieren dürften, oder in Unternehmen, die auf eine Gesellschaft setzen, die gesundes Altern in den Mittelpunkt stellt. Diese Strategie ist Teil unseres Spektrums an trendbasierten Lösungen, die in Unternehmen investieren, die sich positiv an wichtigen langfristigen Trends orientieren: alternde Gesellschaften, Digitalisierung, Aufstieg der Mittelklasse in Asien und Klimawandel.

 

Benutzen Sie den Link weiter oben, um unser Whitepaper zur demografischen Dividende zu lesen.

 


Klicken Sie hier, um Informationen zu unserer Golden Age-Strategie zu erhalten.

Wichtige Informationen.

NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN

Dieses Dokument wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. herausgegeben, einer in Luxemburg ansässigen Aktiengesellschaft mit Sitz an der Route d’Arlon 291 in 1150 Luxemburg, die von der Luxemburger Finanzmarktaufsichtsbehörde, („CSSF“), als Verwaltungsgesellschaft im Sinne der EU-Richtlinie 2009/65/EG in der jeweils geltenden Fassung und der EU-Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD-Richtlinie) zugelassen wurde und deren Aufsicht unterstellt ist. Geschäftszweck der Verwaltungsgesellschaft ist die Errichtung, Vermarktung, Administration, Verwaltung und der Vertrieb von luxemburgischen und ausländischen OGAW, alternativen Investmentfonds („AIF“) sowie anderen regulierten Fonds, kollektiven und sonstigen Anlagevehikeln sowie das Angebot von Portfolioverwaltungs- und Anlageberatungsdiensten.
Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) ist ein Markenzeichen.
Dieses Dokument wird ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder einer Dienstleistung dar. Es darf nicht in Rechtsordnungen verbreitet, veröffentlicht oder genutzt werden, in denen eine solche Verbreitung, Veröffentlichung oder Nutzung rechtswidrig wäre. Dieses Dokument enthält keine personalisierte Empfehlung oder Beratung und ersetzt keinesfalls eine professionelle Beratung zu Anlagen in Finanzprodukten. Anleger sollten vor Abschluss eines Geschäfts die Angemessenheit der Investition unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Umstände sorgfältig prüfen und gegebenenfalls einen unabhängigen Fachberater hinsichtlich der Risiken und etwaiger rechtlicher, regulatorischer, finanzieller, steuerlicher und buchhalterischer Auswirkungen konsultieren. Dieses Dokument ist Eigentum von LOIM und wird den Empfängern ausschließlich zum persönlichen Gebrauch überlassen. Es darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von LOIM weder ganz noch auszugsweise vervielfältigt, übermittelt, abgeändert oder für einen anderen Zweck verwendet werden. Dieses Dokument gibt die Meinungen von LOIM zum Datum seiner Veröffentlichung wieder.
Weder das vorliegende Dokument noch Kopien davon dürfen in die USA, in die Gebiete unter der Hoheitsgewalt der USA oder in die der Rechtsprechung der USA unterstehenden Gebiete versandt, dorthin mitgenommen, dort verteilt oder an US-Personen bzw. zu deren Gunsten abgegeben werden. Als US-Person gelten zu diesem Zweck alle Personen, die US-Bürger oder Staatsangehörige sind oder ihren Wohnsitz in den USA haben, alle Personengesellschaften, die in einem Bundesstaat oder Gebiet unter der Hoheitsgewalt der USA organisiert sind oder bestehen, alle Kapitalgesellschaften, die nach US-amerikanischem Recht oder dem Recht eines Bundesstaates oder Gebiets, das unter der Hoheitsgewalt der USA steht, organisiert sind, sowie alle in den USA ertragssteuerpflichtigen Vermögensmassen oder Trusts, ungeachtet des Ursprungs ihrer Erträge.
Datenquelle: Sofern nicht anders angegeben, wurden die Daten von LOIM aufbereitet.
Obwohl gewisse Informationen aus als verlässlich geltenden öffentlichen Quellen stammen, können wir ohne eine unabhängige Prüfung die Genauigkeit oder Vollständigkeit aller aus öffentlichen Quellen stammenden Informationen nicht garantieren.
Die in diesem Dokument geäußerten Ansichten und Einschätzungen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung von LOIM zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren dar. Die Ansichten und Einschätzungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt dieses Dokuments und können sich ändern. Sie sind nicht als Anlageberatung zu verstehen.
Dieses Material darf ohne vorherige Genehmigung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. weder vollständig noch auszugsweise (i) in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln kopiert, fotokopiert oder vervielfältigt oder (ii) an Personen abgegeben werden, die nicht Mitarbeiter, leitende Angestellte, Verwaltungsratsmitglieder oder bevollmächtigte Vertreter des Empfängers sind. ©2021 Lombard Odier IM. Alle Rechte vorbehalten.