Man erntet, was man sät

world in transition

Man erntet, was man sät

Arnaud Langlois - Portfolio Manager

Arnaud Langlois

Portfolio Manager

Der Agrarsektor ist konfrontiert mit grossen Herausforderungen in Bezug auf die aktuell genutzten Verfahren sowie grundlegenden Veränderungen infolge neuer Regulierungen und Technologien. Die Welt steht kurz vor der nächsten landwirtschaftlichen Revolution.

Die Weltbevölkerung wird von 7,8 Milliarden Menschen im Jahr 2018 auf voraussichtlich 10,2 Milliarden im Jahr 2060 anwachsen. Angesichts der begrenzten Verfügbarkeit zusätzlicher Anbaufläche wird oft argumentiert, eine höhere Produktivität der Landwirtschaft sei nur möglich mit besserem Saatgut, mehr Samen, mehr Dünger und mehr Pflanzenschutzmitteln. Dabei wird jedoch das Potenzial anderer Lösungen ausser Acht gelassen.

Die Pflanzenschutzmittel- und Saatgutindustrie werden in den kommenden Jahren wichtige strukturelle Veränderungen bewältigen müssen. Drei Faktoren wird auf diesem Markt nicht genug Beachtung geschenkt.

Erstens: Regulierungsbehörden verlangen von Chemieunternehmen immer mehr Nachweise darüber, dass die Umweltauswirkungen und das Sicherheitsprofil ihrer Produkte den immer höheren Standards genügen. Dies gilt nicht nur für neue Produkte, sondern auch für Produkte, die bereits länger auf dem Markt sind und regelmässig neu zugelassen werden müssen. Dadurch hat die Branche deutlich weniger Spielraum für Innovation, Preisgestaltung und die Erzielung von Margen.

Die Pflanzenschutzmittel- und Saatgutindustrie werden in den kommenden Jahren wichtige strukturelle Veränderungen bewältigen müssen.

Zweitens: Der Einzug des Precision Farming, einer Technologie, die einen geringeren Verbrauch chemischer Produkte ermöglicht, wird sich negativ auf das Wachstum der Branche auswirken.

Schliesslich nimmt auch die Preisgestaltungsmacht bei Saatgut aufgrund der sich ändernden Stakeholder-Situation allmählich ab und der Gewinnzuwachs sinkt.

 

Was nun?

Der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) zufolge ist ein Übergang zu nachhaltigeren Ernährungssystemen notwendig. Zudem kann eine regenerative und produktive Landwirtschaft ökologische Vorteile bieten und gleichzeitig in ländlichen Gebieten neue Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen und Lebensgrundlagen sichern.

Der wissenschaftliche und technologische Fortschritt führt zu einer stillen Revolution der Landwirtschaft, die tiefgreifende Auswirkungen auf ihre Methoden und Techniken haben wird. 

Vor diesem Hintergrund sollten landwirtschaftliche Methoden ernsthaft überdacht und neue Konzepte berücksichtigt werden wie die integrierte Landwirtschaft oder die Agrarökologie, bei der ökologische Konzepte und Prinzipien angewandt werden, um die Interaktion zwischen Pflanzen, Tieren, Mensch und Umwelt zu optimieren. Auch soziale Aspekte werden dabei berücksichtigt.

Integrierte Landwirtschaft und Agrarökologie gewinnen durch die Pflanzenbauwissenschaft an Zugkraft, welche zu einer erheblichen Verbesserung unseres Verständnisses von Boden und Ökosystemen geführt hat. Die neuen Konzepte erfordern zudem viel weniger Düngemittel, Herbizide und Pestizide.

Der wissenschaftliche und technologische Fortschritt führt zu einer stillen Revolution der Landwirtschaft, die tiefgreifende Auswirkungen auf ihre Methoden und Techniken haben wird. Ein Beispiel ist die Erforschung und Verwendung von Mikroorganismen in der Landwirtschaft, einem schnell wachsenden Zweig der Biotechnologie. Einige Unternehmen erzielen in diesem Bereich bereits kommerzielle Erfolge durch die Entwicklung von Mikroorganismen, die den Bedarf an Düngern und Schädlingsbekämpfungsmitteln deutlich reduzieren. Es gibt beispielsweise Bakterien, die den Stickstoff aus der Luft in Nitrat umwandeln, das dann als natürliches Düngemittel dient. Precision Farming und landwirtschaftliche Datenmanagementlösungen bieten weitere vielversprechende Ansätze.

Der Agrarsektor steht zahlreichen strukturellen Herausforderungen gegenüber, die nur mithilfe von Innovationen und grundlegenden Veränderungen bewältigt werden können. Mehrere vielversprechende Bereiche innerhalb des Agrarsektors bieten potenziell lohnende Investmentmöglichkeiten.

 

Wichtige Hinweise.

Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A.
Dieses Dokument wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. herausgegeben, eine in Luxemburg domizilierte Aktiengesellschaft (SA), die ihren Hauptsitz an der 291, route d’Arlon, L-1150 Luxemburg hat und die von der CSSF als Verwaltungsgesellschaft im Sinne der geänderten Richtlinie 2009/65/EWG des Rates zugelassen und reguliert ist. Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) ist ein Markenzeichen.
Dieses Dokument dient ausschliesslich Informationszwecken und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung dar, ein Finanzinstrument zu erwerben oder zu veräussern oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Dieses Dokument darf nicht in Ländern verbreitet oder genutzt werden, in denen eine solche Verbreitung oder Nutzung rechtswidrig wäre. Dieses Dokument enthält keine persönlichen Empfehlungen und ersetzt keine professionelle Beratung zu Finanzanlagen. Vor dem Abschluss jeglicher Transaktionen obliegt es dem Anleger die Angemessenheit der jeweiligen Transaktion unter Berücksichtigung seiner speziellen Umstände zu prüfen und sich gegebenenfalls von einem unabhängigen Fachberater hinsichtlich der Risiken sowie rechtlichen, regulatorischen, finanziellen, steuerlichen oder buchhalterischen Folgen beraten zu lassen. Dieses Dokument ist das Eigentum von LOIM und wird dem Empfänger nur für die persönliche Nutzung zur Verfügung gestellt. Ohne vorherige Genehmigung von LOIM darf es darf weder teilweise noch in seiner Gesamtheit vervielfältigt, verändert oder zu anderen Zwecken verwendet werden. Der Inhalt dieses Dokuments ist für Personen gedacht, die versierte Anlageexperten sind und die für die Tätigkeit an den Finanzmärkten entweder zugelassen oder reguliert sind, oder für Personen, die nach der Einschätzung von LOIM über die Expertise, die Erfahrung und das Wissen verfügen, die für die in diesem Dokument beschriebenen Anlagegeschäfte erforderlich sind, und für die LOIM die Zusicherung erhalten hat, dass sie ihre eigenen Anlageentscheidungen treffen können und die mit den im vorliegenden Dokument beschriebenen Anlagetypen verbundenen Risiken verstehen, oder für Personen, die LOIM ausdrücklich als geeignete Empfänger dieses Dokuments anerkannt hat. Falls Sie keine Person sind, die unter die oben genannten Kategorien fällt, werden Sie gebeten, dieses Dokument entweder LOIM zu retournieren oder es zu vernichten. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Sie sich nicht auf dessen Inhalt oder darin erläuterte Anlagethemen verlassen und dieses Dokument nicht an Dritte weiterleiten dürfen. Dieses Dokument enthält die Einschätzungen von LOIM zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und Analysen basieren auf Quellen, die wir als verlässlich erachten. LOIM leistet jedoch keine Gewähr für deren Aktualität, Genauigkeit oder Vollständigkeit und haftet nicht für Schäden oder Verluste, die aus der Nutzung dieses Dokuments entstehen. Alle Informationen und Meinungen können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Dieses Dokument darf weder als Original noch als Kopie in die USA, Gebiete unter der Hoheitsgewalt der USA oder der Rechtsprechung der USA unterworfene Gebiete gesendet, importiert oder dort verbreitet oder einer US-Person zugestellt werden. Als US-Person gelten vorliegend alle Personen, die US-Bürger sind oder ihren Wohnsitz in den USA haben, alle Partnerships, die in einem Bundesstaat oder Gebiet unter der Hoheitsgewalt der USA gegründet oder organisiert sind, alle Unternehmen, die dem US-amerikanischen Recht oder dem Recht eines Bundesstaates oder Gebiets unter der Hoheitsgewalt der USA unterliegen, sowie alle in den USA steuerpflichtigen Vermögen oder Trusts, ungeachtet des Ursprungs ihrer Einkommen
Datenherkunft: Sofern nicht anders angegeben, wurden die Daten von LOIM erstellt.
Obwohl gewisse Informationen aus verlässlich geltenden öffentlichen Quellen stammen, können wir ohne eine unabhängige Prüfung deren Genauigkeit und Vollständigkeit nicht garantieren.
Die in diesem Dokument geäusserten Ansichten und Meinungen dienen ausschliesslich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung von LOIM zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren dar. Die geäusserten Ansichten und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt dieser Präsentation. Sie können sich ändern und sind nicht als Anlageberatungsleistung zu verstehen.
Dieses Material darf ohne vorherige Genehmigung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. weder vollständig noch auszugsweise (i) in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln von Personen kopiert, fotokopiert oder vervielfältigt oder (ii) an Personen vertrieben werden, die nicht Mitarbeiter, leitende Angestellte, Direktoren oder autorisierte Agenten des Empfängers sind

 

© 2019 Lombard Odier Investment Managers – alle Rechte vorbehalte