global perspectives

2 reasons why recession fears are unjustified

2 reasons why recession fears are unjustified
Samy Chaar - Chefökonom

Samy Chaar

Chefökonom
Florian Ielpo - Head of Macro, Multi Asset

Florian Ielpo

Head of Macro, Multi Asset

In the latest instalment of Simply Put, where we make macro calls with a multi-asset perspective, we defy market fears of a recession.

 

Need to know

  • Markets are fearful that central-bank hawkishness could trigger a recession.
  • But history shows that short recessions are not typically followed by short expansions.
  • Costs and long-term interest rates remain remain low, indicating that this cycle has longer to run.

 

 

Market fears

In recent weeks, markets have started to anticipate that the current cycle may end sooner rather than later. The combination of higher inflation, wage increases, supply-chain issues and hawkishness among central banks have made investors apprehensive. For two reasons, we think these concerns are overblown.

 

Reason #1: the expansion-recession mismatch

First, markets are assuming that short expansions lead to short recessions. Yet history shows that no such relationship exists. Figure 1 shows that in the US, long recessions are usually followed by shorter periods of expansion. Indeed, an economy enduring a long period of hardship will find it difficult to bounce back and create a sustained expansion. High unemployment, low volumes of investment and sub-par production over a number of years are hard to turn around. On the other hand, short recessions are shown to yield to expansions of variable durations.

With this in mind, we believe current market fears are misplaced. During the covid-19 shock, unemployment surged but was reined in quickly as vaccination campaigns brought the virus under some control. The recession was also short due to immense fiscal and monetary stimulus. Such short recessions tend to be a bump in the road of economic growth, whereas recoveries from longer recessions can be more of an uphill battle.

 

FIG. 1. US economic expansion duration as a function of recession duration

 

 

Source: Bloomberg, LOIM as at November 2021.

 

Reason #2: costs and long rates are low

Second, interest rates often rise significantly before a cycle turns downward. Figure 2 shows US long-term growth, a proxy for economic gain, and the US 10-year real rate, a proxy for economic cost. In the past, when gains and costs have converged, a recession has followed. In other words, when costs become greater, the economy slows to the point of contraction.

This happened in 2001, when the dotcom bubble burst, and in 2008 before to the Global Financial Crisis broke out. In both instances, investment declined as the economic reward became less than the funding cost. Currently, costs are close to their lowest ever level while gains remain solid and are being supported by the extraordinary consumption growth that we expect will continue to develop in the coming quarters.

Taking this into account, real rates would need to increase by a large margin before recession fears gain real credibility, in our view. At present, only short rates are rising, and companies and households do not fund their investments with short rates. It is only when long-term rates rise that we should really start to worry that the expansion is ending.

 

FIG. 2. US 10-year real rate versus real potential output growth

 

 

Source: Bloomberg, LOIM as at November 2021.

 

Healthy economies attract hawks

Finally, it is worth remembering that tighter monetary policy is first and foremost a positive economic signal. If a central bank decides to taper its quantitative easing programme and raise rates, it believes the economy is solid. Unemployment is currently low, inflation should start normalising in 2022 as supply-chain disruptions ease, and companies are posting strong earnings. In our view, developed economies are well positioned to withstand rate hikes without blinking – and they actually need this to happen for expansion to prosper.

 

Simply put, because short recessions are not typically followed by short expansions, and long-term rates would need to rise substantially to signal a likely downturn, we believe recession fears are unfounded. 

 

Wichtige Informationen.

NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN

Dieses Dokument wurde von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. herausgegeben, einer in Luxemburg ansässigen Aktiengesellschaft mit Sitz an der Route d’Arlon 291 in 1150 Luxemburg, die von der Luxemburger Finanzmarktaufsichtsbehörde, („CSSF“), als Verwaltungsgesellschaft im Sinne der EU-Richtlinie 2009/65/EG in der jeweils geltenden Fassung und der EU-Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD-Richtlinie) zugelassen wurde und deren Aufsicht unterstellt ist. Geschäftszweck der Verwaltungsgesellschaft ist die Errichtung, Vermarktung, Administration, Verwaltung und der Vertrieb von luxemburgischen und ausländischen OGAW, alternativen Investmentfonds („AIF“) sowie anderen regulierten Fonds, kollektiven und sonstigen Anlagevehikeln sowie das Angebot von Portfolioverwaltungs- und Anlageberatungsdiensten.
Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) ist ein Markenzeichen.
Dieses Dokument wird ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder einer Dienstleistung dar. Es darf nicht in Rechtsordnungen verbreitet, veröffentlicht oder genutzt werden, in denen eine solche Verbreitung, Veröffentlichung oder Nutzung rechtswidrig wäre. Dieses Dokument enthält keine personalisierte Empfehlung oder Beratung und ersetzt keinesfalls eine professionelle Beratung zu Anlagen in Finanzprodukten. Anleger sollten vor Abschluss eines Geschäfts die Angemessenheit der Investition unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Umstände sorgfältig prüfen und gegebenenfalls einen unabhängigen Fachberater hinsichtlich der Risiken und etwaiger rechtlicher, regulatorischer, finanzieller, steuerlicher und buchhalterischer Auswirkungen konsultieren. Dieses Dokument ist Eigentum von LOIM und wird den Empfängern ausschließlich zum persönlichen Gebrauch überlassen. Es darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von LOIM weder ganz noch auszugsweise vervielfältigt, übermittelt, abgeändert oder für einen anderen Zweck verwendet werden. Dieses Dokument gibt die Meinungen von LOIM zum Datum seiner Veröffentlichung wieder.
Weder das vorliegende Dokument noch Kopien davon dürfen in die USA, in die Gebiete unter der Hoheitsgewalt der USA oder in die der Rechtsprechung der USA unterstehenden Gebiete versandt, dorthin mitgenommen, dort verteilt oder an US-Personen bzw. zu deren Gunsten abgegeben werden. Als US-Person gelten zu diesem Zweck alle Personen, die US-Bürger oder Staatsangehörige sind oder ihren Wohnsitz in den USA haben, alle Personengesellschaften, die in einem Bundesstaat oder Gebiet unter der Hoheitsgewalt der USA organisiert sind oder bestehen, alle Kapitalgesellschaften, die nach US-amerikanischem Recht oder dem Recht eines Bundesstaates oder Gebiets, das unter der Hoheitsgewalt der USA steht, organisiert sind, sowie alle in den USA ertragssteuerpflichtigen Vermögensmassen oder Trusts, ungeachtet des Ursprungs ihrer Erträge.
Datenquelle: Sofern nicht anders angegeben, wurden die Daten von LOIM aufbereitet.
Obwohl gewisse Informationen aus als verlässlich geltenden öffentlichen Quellen stammen, können wir ohne eine unabhängige Prüfung die Genauigkeit oder Vollständigkeit aller aus öffentlichen Quellen stammenden Informationen nicht garantieren.
Die in diesem Dokument geäußerten Ansichten und Einschätzungen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung von LOIM zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren dar. Die Ansichten und Einschätzungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt dieses Dokuments und können sich ändern. Sie sind nicht als Anlageberatung zu verstehen.
Dieses Material darf ohne vorherige Genehmigung von Lombard Odier Funds (Europe) S.A. weder vollständig noch auszugsweise (i) in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln kopiert, fotokopiert oder vervielfältigt oder (ii) an Personen abgegeben werden, die nicht Mitarbeiter, leitende Angestellte, Verwaltungsratsmitglieder oder bevollmächtigte Vertreter des Empfängers sind. ©2021 Lombard Odier IM. Alle Rechte vorbehalten.