Unser Rahmen für nachhaltige Anlagen.

Der Rahmen für nachhaltige Anlagen wird bei Lombard Odier durch zwei wichtige Aspekte der Unternehmensnachhaltigkeit gesteckt: Zum einen gilt es festzustellen, was Unternehmen tun (ihr Geschäftsmodell und ihre Geschäftstätigkeit), und zum anderen, wie sie vorgehen (ihre Geschäftspraktiken). Bei beiden Aspekten untersuchen wir vor allem jene Elemente, die auf Sektor- und Branchenebene von ausschlaggebender finanzieller Bedeutung sind. Unseres Erachtens müssen beide Aspekte berücksichtigt werden, um fundierte Anlageentscheidungen treffen zu können, die sich auf eingehende, zukunftsgerichtete Analysen abstützen, um zu beurteilen, wie gut Unternehmen hinsichtlich des Übergangs zu einer nachhaltigen Wirtschaft aufgestellt sind.

 

Unsere Vorstellung eines Rahmens für Nachhaltigkeit 

4. Vision-for-sustainability-framework_DE.jpg

Quelle: LOIM. Dient nur zur Veranschaulichung.

 

Was tun die Unternehmen?

Diese Analyse wird von unserem Team für Nachhaltigkeitsanalyse, Strategie und Stewardship (SIRS) durchgeführt, untersucht die Geschäftsmodelle und Tätigkeitsfelder von Unternehmen und kombiniert dabei gesamtwirtschaftliche Top-down-Analysen mit einem Bottom-up-Ansatz, um Folgendes zu bewerten:

  • die Chancen und Risiken, die sich für die verschiedenen Sektoren/Branchen aus der Nachhaltigkeitsdynamik ergeben, darunter Klimawandel-Szenarien, das makroökonomische Weltbild sowie Energie- und Mobilitätsprognosen.
  • den Umgang der einzelnen Sektoren/Branchen mit diesen Risiken und Chancen, beispielsweise welche Geschäftsstrategien existieren, um die Risiken zu mindern und die Chancen zu nutzen, Minderung des Klimawandels und Anpassung an den Klimawandel, neue innovative/disruptive Technologien und wie gut die Unternehmen auf den Klimawandel vorbereitet sind.

Dieser Prozess stützt sich auf fortschrittliche Datenwissenschaft und Techniken des maschinellen Lernens sowie auf unser eigenes LO Portfolio Temperature Alignment Tool, anhand dessen wir strategisch analysieren können, wie genau Unternehmen, Branchen und Portfolios dem vom Pariser Klimaabkommen vorgegebenen Dekarbonisierungspfad folgen, der die Erderwärmung auf weit unter 2°C beschränken soll.

Erfahren Sie mehr.

assessing the how.

This element looks at companies' business practices in relation to their broad ecosystem of stakeholders. Our proprietary 'CAR' methodology (Consciousness, Action, Results) enables us to differentiate between the 'talkers', 'doers' and 'achievers', and identify companies that are making measurable progress in the transition to more sustainable business practices. We also assess the alignment of business practices with the 17 UN Sustainable Development Goals (SDGs) and look at companies' exposure to controversies, which occur when companies breach internationally accepted standards or norms, as defined by the United Nations Global Compact Principles. In our view, controversies could have a major impact on a company's reputation and lead to lower market performance. Our assessment of business practices also looks at certain impact metrics, including companies' carbon and water intensity.

find out more
stewardship

Stewardship.

Wir stützen uns auf Informationen und Analysen unseres engagierten Nachhaltigkeitsteams, um Probleme anzugehen, die auf System-, Sektor- und Unternehmensebene finanziell relevant sind, namentlich durch Engagement und Abstimmungen, entweder direkt oder durch partnerschaftliche Initiativen. Wir treten mit den Unternehmen in Dialog, um zu sehen, wie sie jene Nachhaltigkeitsherausforderungen angehen, die für ihre zukünftige Performance unseres Erachtens am relevantesten sind, und versuchen, ihre Nachhaltigkeitsbemühungen zu beeinflussen, wenn wir sie für unzureichend halten oder Raum für Verbesserungen sehen.

Erfahren Sie mehr.
Beurteilung von Klimarisiken.

Beurteilung von Klimarisiken.

Als Teil unseres Nachhaltigkeitsrahmens identifizieren und beurteilen wir das Ausmass der mit dem Klimawandel verbundenen Umwelt-, Transitions-, Reputations- und Haftungsrisiken. Wir beurteilen die Relevanz dieser Risiken sowie die mit ihnen verbundenen Chancen auf Branchenebene, und unsere Analysten prüfen, wie gefährdet einzelne Unternehmen in Bezug auf die Klimawende sind. Unsere Analysen umfassen über 160 Branchen.

Erfahren Sie mehr.

exclusions and restrictions.

We systematically exclude companies that manufacture or sell non-conventional weapons (such as cluster bombs and anti-personnel mines) and financial instruments directly linked to essential food commodities (ie soya, rice, wheat, corn). We apply socially responsible investing (SRI) restrictions to companies with activities in coal, unconventional oil & gas, tobacco and/or to companies with exposure to extreme controversies. For some portfolios, we apply additional ethical screening criteria and can also apply bespoke filters for individual clients based on their own believes and objectives.

 

 Cick here for our latest sustainable investment policy documents

 

Nachrichten.